Schulungen

Kranführerschein nach DGUV Vorschrift 52

Kranschulung

Der Kranführerschein nach DGUV Vorschrift 52 (vormals § 29 BGV D6 und VBG 9) gesetzlich vorgeschrieben für das selbstständige Führen und Instandhalten von Kranen. Der Befähigungsnachweis kann nur im Rahmen eines Kranführerlehrgangs erworben werden.

Flurförderzeugführer DGUV 308-001 bzw. 308-009 (früher: BGG 925)

Jeder, der gelegentlich oder regelmäßig mit Flurförderzeugen arbeitet, benötigt einen Nachweis über die bestandene Prüfung zum Führen von Flurförderzeugen.

Nach dem DGUV Grundsatz 308-001 bzw. 308-009 (früher: BGG 925) der Berufsgenossenschaft muss jeder, der ein Flurförderzeug bedient, eine theoretische sowie praktische Prüfung ablegen.

Hebebühnenbediener nach DGUV 308-008

Durch die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) i.V.m. der DGUV Regel 100-500 “Betreiben von Arbeitsmitteln” wird gefordert, dass mit der selbstständigen Bedienung von Hebebühnen/Hubarbeitsbühnen nur Personen beschäftigt werden dürfen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in der Bedienung der Hebebühne unterwiesen sind und ihre Befähigung hierzu gegenüber dem Unternehmer nachgewiesen haben.

Ladungssicherung nach VDI 2700

Die Richtlinienreihe VDI 2700 Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen ist seit vielen Jahren das anerkannte Grundlagenwerk für die Ladungssicherung. Nach § 22 der Straßenverkehrsordnung sind bei der Ladungssicherung die anerkannten Regeln der Technik zu beachten. Dementsprechend ist die Richtlinienreihe VDI 2700 Grundlage bei
Überwachungsmaßnahmen durch die Behörden. Gemäß dieser
Richtlinie biete ich Ihnen eine eintägige Schulung an: