Kranführerschein – Kranschein – Schulungsinhalte

Präsenz-Schulung

E-Learning

Dein Erfolg!

Kranschein machen - Jetzt die Kranschulung machen!

Wenn Sie Kranführer werden möchten, dann können Sie mit unserer Hilfe einen Kranschein machen. Wir sind ihr professioneller Partner für eine Schulung zum Kran-Führerschein. Wir bieten Ihnen eine Kranschein Online Schulung, sowie die Kranschein Schulung vor Ort in Ihrem Betrieb.

  • Kranführerschein

Vorwort:

Der Kranführerschein ist nach DGUV Vorschrift 52 (vormals §29 BGV D6 und VBG 9) gesetzlich vorgeschrieben für das selbstständige Führen und Instandhalten von Kranen. Der Befähigungsnachweis (Kranschein) kann nur im Rahmen eines Kranführerlehrgangs erworben werden.

Die Ausbildung:

Zu Kranen biete ich Ihnen spezielle Lehrgänge um den Kranschein zu erwerben an. Die Teilnehmenden erhalten in der Kranschulung das erforderliche Wissen, um die Anforderungen der Berufsgenossenschaft zu erfüllen und das Erlernte in der täglichen Praxis umsetzen zu können.

Anschlagen von Lasten

Beim Kranbetrieb ist das sachgerechte Anschlagen von Lasten von entscheidender Bedeutung, um Unfälle zu vermeiden. Personen, die mit dem Anschlagen von Lasten für den Transport mit einem Kran betraut sind, tragen eine hohe Verantwortung. Hierzu bekommen die Teilnehmenden umfangreiches Fachwissen vermittelt.

Zertifikat Kranscheinführer

Jährliche Unterweisung für Kranführer

Seit 2015 ist es Pflicht (DGUV V1 §4), Kranführer einmal jährlich zu unterweisen.
Die jährliche Unterweisung kann in Präsenz oder auch im online Seminar stattfinden.
In folgenden Themen werden Sie ausgebildet:
Die theoretische Ausbildung für den Kranführerschein oder Kranschein wird komplett vom Teilnehmenden online absolviert oder auch in Präsenz in Ihren Räumlichkeiten.

So könnte Ihr Kranschein aussehen!

Unsere Ausbildung umfasst folgende Schwerpunkte:

  1. Rechtliche Grundlagen
  2. Unfallgeschehen
  3. Wer darf Krane führen?
  4. Art, Aufbau und Funktion von Kranen (Krantechnik)
  5. Energieversorgung
  6. Steuereinrichtungen/ Bedienelemente
  7. Sicht- und Funktionsprüfung vor der Aufnahme der Arbeit
  8. Kranbetrieb
  9. Lagern und Stapeln
  10. Beendigung der Kranarbeit
  11. Prüfung von Kranen

Lastaufnahmeeinrichtungen und Anschlagen von Lasten

  1. Begriffsbestimmung
  2. Arten von Lastaufnahmeeinrichtungen
  3. Tragfähigkeit/ Neigungswinkel
  4. Anschlagen von Lasten
    a) Persönliche Schutzausrüstung
    b) Abschätzen von Lasten
    c) Auswahl der Anschlag- und Lastaufnahmemitteln
    d) richtiges Anschlagen Last
    e) Verlassen des Gefahrenbereiches
    f) Anschlagen mit Traversen/ Lasthebemagneten/ Vakuumheber
  5. Absetzen und Lagern von Lasten
  6. Ablegereife von Anschlag- und Lastaufnahmemittel

Die praktische Abschlussprüfung wird individuell vor Ort durchgeführt.

Nach Seminar Abschluss erhalten Sie:

  • Einen anerkannten Kranschein einsetzbar deutschlandweit.
  • Der Kranführerschein ist überbetrieblich einsetzbar.
  • Zertifikat & Bedienerschein über die bestandene Eignungsprüfung.

Ausbildung Turmdrehkranfahrer/in

Um der Rechtssicherheit nachzukommen, sollte ein Turmdrehkran nie ohne einen Turmdrehkranschein/ Fahrerlaubnis bedient werden. Zudem haften Kranfahrer und Kranbetreiber für Schäden entsprechend des Arbeitsschutzgesetzes und der Betriebssicherheitsverordnung, wenn der Kranfahrer über keinen zureichenden Befähigungsnachweis / Turmdrehführerschein verfügt – vollkommen unabhängig davon, wie viel praktische Erfahrung er hat. Den erforderlichen Befähigungsnachweis / Turmdrehkranschein erhalten Sie in unserer Kranfahrerausbildung, entsprechend den gesetzlichen Anforderungen und bietet maximale Rechtssicherheit.

Ein gut ausgebildeter Kranfahrer

Die Nachfrage nach gut ausgebildetem und qualifiziertem Personal rund um den Kranbetrieb auf der Baustelle erhöht sich merklich, da die Komplexität der Technik zunimmt, rechtliche Vorschriften sowie stetig steigende Anforderungen in Bezug auf Arbeitssicherheit.

Theorie und Praxis vom Experten

Durch diverse Trainingseinheiten werden die Teilnehmer/innen von fachkompetenten Dozenten unter besten Voraussetzungen geschult. Damit das sichere Arbeiten mit dem Turmdrehkranen möglich ist, bilden wir von den rechtlichen Grundlagen über die Lastberechnung bis hin zur praktischen Fahrvorbereitung auf die Prüfung vor und es werden alle Kenntnisse in Theorie und Praxis vermittelt.

Sicher und produktiv im Arbeitsalltag

Geschulte und geprüfte Turmdrehkranfahrer erzielen bessere Umschlagleistung, weniger Verschleiß und weniger Kranausfälle. Somit sparen Sie sich Kosten und Mühen und schonen gleichzeitig auch Ihren Kran, wenn Sie Ihr Personal rechtzeitig schulen.

Der Ladekran / Schein jetzt Ladekranführer werden!

LKW-Ladekrane im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind Fahrzeugkrane, die vorwiegend zum Be- und Entladen der Ladefläche des Fahrzeuges gebaut und bestimmt sind, deren Lastmoment 30 mt nicht überschreiten und deren Auslegerlänge 15 m nicht überschreiten.

LKW-Anbaukrane im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind LKW­-Ladekrane, die mit Einrichtungen zum betriebsmäßigen An- und Abbau an Lastkraftwagen versehen sind.

Sie sind auf der Suche nach einem Ladekranschein den sogenannten LKW Ladekranschein ?
Bei uns können Sie diesen in einer Ladekranschein Ausbildung erwerben.
Wir bilden Sie auf der Basis der DGUV 309-003 Ladekranschein aus.
Lassen Sie sich noch heute über unsere vielfältigen Ausbildungsvarianten informieren.

Was man über den Kranschein wissen sollte

Gerade bei der unsachgemäßen Arbeit des Kranschein-Besitzes mit Krananlagen kommt es häufig zu schweren bis hin zu tödlichen Unfällen.
Regelmäßige Schulungen können diese minimieren bis hin zu komplett beseitigen.

Leider zeigt die Erfahrung, dass viele Unternehmen ihr Bedienerpersonal unzureichend bis hin zu überhaupt nicht geschult haben. (der Kranführerschein Lehrgang wurde nicht wahrgenommen)

Unternehmen sind oftmals im Irrglauben über die Eignung bis zur Nachweispflicht (Kranschein) des Kranführers.
Hier spricht die DGUV Vorschrift 52 und § 12 der neuen Betriebssicherheitsverordnung klare Worte.
Ein Kranführerschein, respektive auch Kranschein, eine bestandene Kranführer-Ausbildung ist in Deutschland Pflicht für jeden, der einen Kran bedienen muss, der unter die Regelungen der DGUV fällt.

Zudem muss eine jährliche Unterweisung erfolgen (DGUV Vorschrift 1§ 4).
Dies bedeutet, dass die Kranschein-Ausbildung zum Erwerb eines Kranführerscheines wahrgenommen werden muss!

Wo wird der Kranschein benötigt und bei welchen Kran-Varianten?

  • Brückenkran
  • Lkw-Ladekran
  • Turmdrehkran
  • Portalkran
  • Schwenkarmkran
  • Säulenkran
  • Werkstattkran

Anstehende praktische Prüfungstage buchen